88881  7776  7372  54369  2511  27459  9378  3519  5454  8885  7714  40001  98891  92799  55557  77778  1116  81189  81819

Herzens-Lichtkörperprozess nach Natara®

Chakra 13 - 24

Im zweiten Teil des Herzens-Lichtkörperprozesses wird die Verbindung zu Mutter Erde und zum Kosmos weiter vertieft. Der Prozess reicht weit in den inneren Kosmos der Zellen hinein. Jedes einzelne der Chakren 13 – 24 wird dabei wiederum gereinigt und aktiviert. Zusätzlich wird in jeder Zelle der dazugehörige Lichtstrahl des entsprechenden DNA-Stranges reaktiviert.

Ein vier Meter grosser 12-Stern-Tetraeder befindet sich zwischen den höheren Chakren und wird erneut zum Leben erweckt.

Die Manifestationskraft der mentalen Ausrichtung steigt in alle Richtungen um das 24-tausendfache. Alles, worauf die Energie im Leben gerichtet wird, erfährt diese Verstärkung. Der Emotionalkörper geht in die Ausdehnung von zwei Metern und der Mentalkörper in die Weite von einem Meter. Das bewirkt eine noch grössere Freiheit auf diesen Ebenen des Seins. Noch vorhandene Verstrickungen kommen damit viel schneller in das Bewusstsein. Die Bänder, die einem noch an der Freiheit hindern, werden erlöst.

Der zweite Teil des Herzens-Lichtkörperprozesses kann 9 Monate nachwirken. Die Kinder bis zum Alter von 18 Jahren profitieren ebenfalls von den befreienden Veränderungen der Eltern bzw. des Elternteils, ohne selbst an dem Seminar teilnehmen zu müssen. Die Lichtkraft der Liebe leuchtet durch jede Zelle des Körpers und lässt das Licht auf Mutter Erde noch stärker leuchten.

weiterführende Einheit

Kursdaten auf Anfrage
Preis CHF 1'800.-
(pro Chakra CHF 150.-)
Barzahlung bei Seminarbeginn
Mitbringen Schreibutensilien
bequeme Kleidung
Wasserflasche
kleine Verpflegung
Standort ad fontes
Laurenzenvorstadt 85, 5000 Aarau
Trainerin Shareeka Antonia Mösch
Anmeldung info@yakan.ch
Weiteres Allgemeine Geschäftsbedingungen

Rückmeldungen Kunden

...Die Blaupause wurde zu einer Zeit in mein Leben gebracht in der mein Regenbogen von grauen Schleiern umgeben war und das Licht nicht mehr wirklich durchdringen konnte. Ich habe mich sehr fragil und durchsichtig gefühlt, von keinem Windstoss gefeit... [weitere Referenzen]